Verein

Was bieten wir?

  • eigene Vereinswaffen (Luftgewehre, Luftpistolen, Kleinkalibergewehre, Sportpistolen),
  • entsprechende Sportbekleidung, welche für jeden zum Schießen bereitsteht
    erfahrene Schützen und speziell für diesen Sport ausgebildete Trainer stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
  • Scheiben und Munition stellt der Verein zur Verfügung.
  • Das Schießen mit Luftgewehr und Luftpistole ist ab einem Alter von 12 Jahren gesetzlich erlaubt.
  • Ab 14 Jahren darf sich jede Schützin und jeder Schütze an kleinkalibrigen Waffen (KK-Gewehr) versuchen.
  • Ab 16 Jahren ist auch das Schießen mit Sportpistole und Freier Pistole erlaubt.

Es stehen zur Verfügung:

  • zwölf elektronische Luftgewehr- und Luftpistolen-Stände
  • vier zugseilbetriebene Luftgewehr- und Luftpistolen-Stände
  • fünf Kleinkaliberstände (25 und 50 Meter)

Die verschiedenen Preisschießen im Vereinsjahr
(chronologisch)

Strohschießen: jeder Schütze bringt ein verpacktes Geschenk (früher in Stroh verpackt, daher der Name) mit und schießt eine Serie, d.h. 10 Schuss. Die Gewinner werden abwechselnd nach bestem Einzelschuss und bestem Gesamtergebnis prämiert. Die Bestplatzierten dürfen sich zuerst ein Geschenk aussuchen.

Josefischießen: traditionell zum Namenstag des Josefi,  eröffnet die Kleinkaliber-Saison, geschossen wird mit Kleinkalibergewehr und -Pistole, Prämierung nach bestem Einzelschuss und bestem Gesamtergebnis

Jagdschießen/Georg-Sedlmair-Gedenkschießen: geschossen wird mit Kleinkaliber-Gewehr zuerst auf Ringscheiben, dann auf hölzernen Rehbock, Fuchs und die laufende Sau, der Gewinner wird auf der Georg-Sedlmair-Gedächtnisscheibe verewigt

Adlerschießen: geschossen wird mit dem Luftgewehr auf einen Holzadler, zuerst kommt es darauf an, möglichst viel Holz runterzuschießen, danach wird auf die Krone geschossen, bei wem diese fällt, ist der Gewinner

Weinfest mit Königsschießen: bei diesem Schießen werden die Könige für das nächste Jahr ausgeschossen, der Schütze mit dem besten Einzelschuss wird in seiner Klasse (Jugend, Auflage, oder offen) Schützenkönig

Nikolausschießen: das Schießen auf Christbaumkugeln wird von der Jugend organisiert, welche auch das Essen kocht und unser Schützenheim entsprechend dekoriert, zum Schluss kommt der Nikolaus samt Krampus um die Schandtaten des vergangenen Jahres aufzudecken, aber auch um zu loben, danach verteilt er die Geschenke

Chronik

Im Jahr 1892 wurde die Schützengesellschaft Isarau Ismaning gegründet. Erstes Vereinslokal war der Gasthof Neuwirt. Mit acht zunächst manuellen, später mechanischen Luftgewehrständen verteilten sich die Trainingstage aufgrund der vielen aktiven Schützen dreimal wöchentlich. 1990 fasste man den Entschluss den schon bestehenden Kleinkaliberstand in den Unteren Isarauen umzubauen und eine Halle für Luftdruckwaffen zu erbauen. Somit sollten alle Disziplinen in den Isarauen geschossen werden können. Im nachfolgenden Jahr wurde das lang geplante Vorhaben in die Tat umgesetzt und der bestehende KK-Stand um die Luftdruckhalle mit 16 Gewehr- und Pistolenständen erweitert. Gleichzeitig wurde der Kleinkaliberstand von vier auf fünf 50meter Stände ausgebaut und mit einer Duellanlage für Sportpistole versehen. Pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum im Juni 1992 wurde unser neues Schützenheim fertig.

Die nun um das doppelte vergrößerte Standkapazität zahlt sich seither bei unseren Trainings- und Vereinsabenden und vor allem bei Rundenwettkämpfen aus, bei denen nun beide Mannschaften, bestehend aus bis zu sechs Schützen pro Mannschaft, gleichzeitig ihren Wettkampf absolvieren können. Eine Vielzahl aktiver Gewehr- und Pistolenschützen erlaubt es uns je eine Rundenwettkampf-Luftgewehrmannschaft auf Gau- und Bezirksebene zu stellen.
Neben den beiden Luftdruckdisziplinen, KK-Liegend und Sportpistole kann an den normalen Trainingsabenden ebenfalls z.B. KK-Dreistellung und Freie Pistole geschossen werden. Als Mitglied im Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) nehmen unsere Leistungsschützen an den weiterführenden Meisterschaften wie Sektionsmeisterschaften (Gauebene), Bezirksmeisterschaften, Bayerische Meisterschaften und Deutsche Meisterschaften teil. Zwischen all den Wettkämpfen und traditionellen Verpflichtungen, wie etwa Teilnahme an den Schützenumzügen im Landkreis München und am Oktoberfest-Schützen- und Trachtenzug, veranstaltet der Schützenverein mehrere traditionelle Preisschießen, wie z.B. Strohschießen, Josefischießen, Jagdschießen, Adlerschießen und Ganslschießen.