Neuigkeiten

Aktuelle Informationen

Das Schützenheim hat zu den Trainingszeiten ohne Beschränkungen geöffnet.

Bitte beachten: Ab dem 19. September 2022 wird der Trainingstag von Montag auf Mittwoch verlegt.
Dies verkürzt die wöchentliche Heizperiode immens und spart somit Energie.
Das Schützenheim ist somit über den Winter mittwochs und freitags zum Training geöffnet.


Bericht zum Strohschießen am 13.01.2023

Nach einer zweijährigen Coronapause fand heuer wieder das traditionelle Strohschießen statt und läutete somit das neue Jahr im Vereinsheim ein.

Es brachten insgesamt 9 Teilnehmer ein originell verpacktes Geschenk mit, was Voraussetzung für eine Teilnahme an diesem Preisschießen ist. Um eine Auspackreihenfolge für die Teilnehmer bestimmen zu können, musste jeder Schütze eine Serie von 10 Schuss abgeben, die abwechselnd im Blattl/Ring-Modus ausgewertet wurde.

Die Schützen gaben auf dem Schießstand ihr Bestes und konnten sich dann anschließend, gemeinsam mit den Gästen, bei gegrillten Würstchen mit Sauerkraut und Kartoffeln stärken. Nach Beendigung des Schießens verkündete unsere 1. Schriftführerin Saskia Schneider sowie der 2. Sportleiter Felix Stelzl die Reihenfolge, in der sich die Teilnehmer ihre Päckchen aussuchen durften. Siegerin des diesjährigen Strohschießen war Saskia Schneider, die einen 55,8 Teiler erzielte und setzte sich somit vor Stefan Neumayr mit einer 92,07 Serie und Quirin Sedlmaier mit einem 92,4 Teiler durch. Höhepunkt des Abends war wie immer das teilweise nervenzehrende Auspacken der Geschenke. So mancher musste sich erst durch Unmengen von Zeitungspapier quälen oder erlebte eine nasse Überraschung in Form eines mit Wasser gefüllten Ballons.

Zum Schluss bedankten sich Saskia Schneider und Felix Stelzl bei den Gästen und Teilnehmern, sowie bei allen die zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Als weitere Besonderheit wurde zum Abschluss noch die neue Königsscheibe vorgestellt, die von Werner Schmautz sowie Klaus Jungnickl gespendet wurde. Wir freuen uns darauf, dort alle zukünftigen Schützenkönige verewigen zu können und bedanken uns herzlich für diese Spende.

Saskia Schneider, Schriftführerin                        


Bericht zum Nikolausschießen 2022

Zur großen Freude aller Mitglieder konnte heuer die Weihnachtsfeier der Schützenjungend, auch bekannt als das Nikolausschießen, stattfinden. Da aufgrund von Corona die Weihnachtsfeier in den letzten zwei Jahren abgesagt werden musste, war die Anzahl der Besucher dementsprechend groß. Die Schützenjungend zauberte mit Dekoration, Glühwein und vielen Leckereien eine gemütliche Weihnachtsstimmung in unser Schützenhaus.

Beim traditionellen Christbaumschießen wurden zahlreiche Kugeln und Nüsse an den Baum gehängt, die von den Schützen heruntergeschossen werden mussten.

Als Überraschungsgast beehrten der Nikolaus und der Krampus die Anwesenden mit einem Besuch. Der Nikolaus berichtete in einem Gedicht über das vergangene Jahr, schimpfte und lobte dabei in seinem Rückblick einige Mitglieder. Als Höhepunkt überreichte er die Preise an die 13 Teilnehmer des Preisschießens, hatte aber auch Geschenke für die kleinsten in der Runde dabei.

Nachdem der Nikolaus und Krampus verabschiedet wurden, fand die Königsproklamation statt. Auflagekönig wurde Gerhard Bauer (Teiler: 81,7), gefolgt von Herbert Schumacher (Teiler: 88,7) der auf dem 2. Platz landete. Bei der Jugend konnte sich Lavanda Abfalter mit einem Teiler von 64,6 vor Quirin Sedlmaier durchsetzen und wurde somit gleich bei ihrem ersten Versuch Jungendkönigin. Bei den Schützenkönigen konnte unser 1. Schützenmeister Bernhard Hartl (Teiler 38,4) den dritten Platz belegen und wurde somit Brezenkönig. Ariane Gödeke (Teiler: 29,0) erzielte den 2. Platz und erhält den Titel der Wurstkönigin. Im kommenden Jahr darf unser Fähnrich Markus Michalak, der einen Teiler von 24,6 erzielte, den Verein als Schützenkönig vertreten.

v.l.n.r Bernhard Hartl, Markus Michalak, Lavanda Abfalter, Gerhard Bauer

Bernhard Hartl bedankte sich als Schützenmeister bei allen Gästen, die zusammen mit der Jugend feierten, sowie bei allen helfenden Händen die das diesjährige Nikolausschießen gemeinsam organisiert hatten.

Die Vorstandschaft der SG Isarau allen Mitgliedern besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Saskia Schneider, 1. Schriftführerin


Nachrufe

Wir gedenken unseren verstorbenen Mitgliedern:

Funk, Peter

Schmidt, Christian

Scheuerer, Hans

Höck, Josef

Die Nachrufe sind gesammelt auf der Seite Nachrufe zu finden.


Energie sparen im Schützenheim

Die Energiekrise hat auch Auswirkungen auf unser Vereinsleben. Wir sind sehr stolz auf unser Schützenheim und haben bereits in der Vergangenheit Maßnahmen getroffen um Energie einzusparen:

  • in der LG-Halle wurde die Beleuchtung auf energiesparende LED´s umgestellt
  • die alte Heizung wurde durch eine neue, sparsamere ersetzt
  • das Training am Montag wurde auf den Mittwoch verlegt, um die Heizperiode zu verkürzen

Der Holzofen dient uns im Winter als Wärmequelle, die Heizung kann aufgrund der unklaren Gassituation nur zum Frostschutz verwendet werden.

Mit unseren Maßnahmen setzen wir die Forderung des DOSB um:

Der DOSB ruft seine Mitglieder dazu auf, in den kommenden Monaten mindestens 20 Prozent Energie einzusparen, um pauschale Schließungen von Schwimmbädern und Sportstätten zu vermeiden.


Gaupreisschießen 2022

Nach einer 2-jährigen Coronapause konnten sich die Schützen aus dem Gau München-Ost-Land endlich wieder zum altbekannten Gaupreisschießen, welches heuer in Vaterstetten stattfand, zusammenfinden. Bei diesem Preisschießen gewinnt nicht immer zwangsläufig der Beste, sondern ein klein wenig Glück spielt ebenfalls eine Rolle für die verschiedenen Auswertungen der Preise. Das Schießen wird an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden ausgetragen, mit anschließender Preisverleihung am Abend des letzten Schießtages.

Von der Schützengesellschaft Isarau Ismaning gingen 6 Schützen an den Start. Die Schützin Saskia Schneider erreichte mit einem Teiler von 4,1 den ersten Platz in der Blattlwertung und setzte sich mit nur 0,3 Ringen Unterschied vor den zweitplatzierten Michael Moser aus der SG Gemütlichkeit Trudering. Somit konnte sie sich einen Geldpreis von 200€ sichern. Felix Stelzl erzielte einen Teiler von 20,39 und erhielt einen Gutschein im Wert von 30€.

Bei der Ringwertung der Luftgewehr- Schützenklasse konnte Saskia Schneider mit einer Wertung von 102,02 Ringen den dritten Platz belegen. In der Mannschaftswertung erreichte die SG Isarau mit den Schützen Felix Stelzl, Sabrina Demmel, Franziska Wuttig und Saskia Schneider mit insgesamt 752,6 Ringen den 9. Platz. Quirin Sedlmeier erzielte in der Disziplin Luftgewehr- Jugendklasse den 14. Platz.

Saskia Schneider, 1. Schriftführerin

Rundenwettkampfsaison 2021/2022 erfolgreich beendet

Die Schützen der SG Isarau Ismaning haben zum 30.06.2022 erfolgreich die Rundenwettkampfsaison 2021/2022 beendet. Die Luftpistolenmannschaft steigt nach einer souveränen Saison mit einem Durchschnitt von 1399,2 Ringen und 16:2 Punkten von der Gauliga des Schützengaus München Ost-Land in die Bezirksliga des Schützenbezirks München auf. Aufgrund von Corona bestand die Runden für die Schützen Georgi Dilkov, Omar Maj, Bernhard Glaser und Felix Rammrath ausschließlich aus Fernwettkämpfen, die Mannschaft hat dementsprechend jeden Wettkampf im Heimatverein geschossen und anschließend die Ergebnisse elektronisch dem Gegner übermittelt. Dieser ungewohnte Wettkampfmodus hat die Mannschaft jedoch kaum beeinträchtigt, bis zur siebten von zehn Runden blieben die Ismaninger ohne Verlustpunkte. Besonders zu betonen ist die Leistung von Georgi Dilkov, der mit einem Schnitt von 364,71 Ringen über 10 Runden hinweg der beste Schütze der Gauliga war.

Die erste Mannschaft der Luftgewehrschützen in der Besetzung mit Felix Stelzl, Stephanie Körmer, Daniela Hartl und Saskia Schneider konnten verbleiben mit einem Durschnitt von 1497,38 Ringen und 10:6 Punkten in der Bezirksoberliga. Auch hier wurden die Schießrunden als Fernwettkämpfe ausgetragen. Saskia Schneider konnte mit einem Schnitt von 384,33 Ringen den dritten Platz in der Einzelwertung innerhalb der Bezirksoberliga erzielen.

Die zweite Mannschaft der Luftgewehrschützen beendete die Saison ebenfalls mit dem Klassenerhalt in der Gauliga A-Klasse 2. Die Schützen Sabrina Demmel, Ariane Gödeke, Franziska Wuttig, Andreas Neumayr, Stefan Neumayr, Bernhard Hartl, Markus Michalak und Korinna Zürner erreichten in wechselnder Starterbesetzung einen Durschnitt von 1431,00 Ringen und belegen somit den dritten Platz in der Mannschaftswertung.

Glückwunsch an alle Schützen für diese erfolgreiche Rundenwettkampfsaison!

Saskia Schneider
1.Schriftführerin