Neuigkeiten

Aktuelle Informationen

Der Schießbetrieb am Montag ist bis auf weiteres aufgrund der 2G-plus-Regelung eingestellt. Freitags ist bisher ein regulärer Schießbetrieb möglich.

Das Schützenheim ist zu den bekannten Hygieneregeln (1,5m Abstand, Hände desinfizieren, FFP2-Maske, etc.) geöffnet.

Es darf nur noch von Personen betreten werden, die folgenden Nachweis erbringen (2G-Plus):

– vollständig geimpft

– genesen

UND

aktueller Test-Nachweis

  • PCR-Test, PoC-PCR-Test oder ein Test mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde,
  • PoC-Antigentest, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde, oder
  • ein vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassener, unter Aufsicht vorgenommener Antigentest zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttest), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde.

Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, die regelmäßig in der Schule getestet werden, dürfen in einer Übergangszeit weiterhin teilnehmen. Die Übergangszeit für Kinder und Jugendliche soll ab Donnerstag den 11.11.21 in Kraft treten und gilt voraussichtlich bis 31.12.21.

Der 2G-Plus-Nachweis muss vorgezeigt werden.


Jahresbericht 2020

Liebe Schützenmitglieder,
gerne hätte der Vorstand die Ereignisse und sportlichen Aktivitäten in üblicher Form auf der Generalversammlung vor allen Mitgliedern vorgetragen. Wir hatten gehofft die Generalversammlung mit etwas Verzögerung im (Spät)Frühling durchführen zu können, leider lässt die anhaltende Coronapandemie keine Abschätzung zu, wann wir die Versammlung abhalten können. Daher möchten wir mit diesem Jahresabschlussbericht von 2020 einen Einblick darüber gewähren, was wir trotz der Pandemie erreichen und unternehmen konnten.
Weiterlesen


Restaurierung der Vereinsfahne

Seit dem Jahre 1923 ist der Schützenverein SG Isarau Ismaning im Besitz einer Vereinsfahne, die in der Anschaffung rund 4 Millionen Mark kostete. Dies Summe ist auf die damalige Hyperinflation zurückzuführen, denn bei der Fahnenweihe im September 1923 wurde alleine für eine Biermarke rund 200 Mark verlangt. Die Fahne wird seit der Fahnenweihe mit Stolz auf verschiedenen Veranstaltungen durch unsere Fahnenträger präsentiert, besonders beim jährlichen Highlight, der Trachten- und Schützenzug auf dem Oktoberfest am ersten Wiesn- Sonntag. Hierbei wurde unsere Fahne auch schon während der Liveübertragung des Umzuges gefilmt!

Schon seit längerem wurde es mal wieder Zeit, unsere Fahne herzurichten zu lassen. Da dieses Jahr durch die Corona-Pandemie alle Umzüge und Veranstaltungen abgesagt worden waren, war nun der perfekte Zeitpunkt, um eine Restaurierung der Fahne in Auftrag zu geben. Die Firma Fahnen Kössinger hat dies äußerst professionell und detailreich umgesetzt. Auf der Schützenseite der Fahne wurde ein neuer Grundstoff in creme und hellgrün eingezogen, das Mittelmotiv, die Schützenscheibe mit den gekreuzten Gewehren, wurde herausgetrennt, ausgebessert und wieder eingearbeitet. Die Schrift „Schützengesellschaft Isarau Ismaning“ sowie die Ornamentikverzierungen wurden nach dem alten Vorbild neu eingestickt.

Die restaurierte Fahne der Schützengesellschaft Isarau Ismaning
Die restaurierte Fahne der Schützengesellschaft Isarau Ismaning

 Auf der Fahnenseite mit dem Hubertusmotiv wurde ebenfalls ein neuer Grundstoff eingezogen sowie das Mittelmotiv ausgebessert und die Ornamentikverzierung nach altem Vorbild eingearbeitet.

Wir freuen uns sehr im Besitz einer wieder so schönen Fahne zu sein. Im Besonderen gilt unser Dank auch der Gemeinde Ismaning, die uns in finanzieller Hinsicht äußerst großzügig unterstütze.


Bericht zur Generalversammlung am 07.02.2020

Die neue Vorstandschaft mit Bürgermeister Alexander Greulich (v.l.n.r.): 1. Schützenmeister Bernhard Hartl, Jugendsportleiterin Stephanie Körmer, Kassierin Stephanie Schumacher, Sportleiter Felix Rammrath, 1. Schriftführerin Saskia Schneider und 2. Schriftführerin Franziska Wuttig 
Nicht auf dem Bild: 2. Schützenmeisterin Korinna Zürner
Die neue Vorstandschaft mit Bürgermeister Alexander Greulich (v.l.n.r.): 1. Schützenmeister Bernhard Hartl, Jugendsportleiterin Stephanie Körmer, Kassierin Stephanie Schumacher, Sportleiter Felix Rammrath, 1. Schriftführerin Saskia Schneider und 2. Schriftführerin Franziska Wuttig
Nicht auf dem Bild: 2. Schützenmeisterin Korinna Zürner
Textfeld: Die Schützenkönige 2020 (v.l.n.r.): 1. Schützenmeister Bernhard Hartl, Auflagekönig Josef Höck, Jugendkönig Quirin Sedlmaier, Wurstkönigin Schützen Veronika Kraus, Wurstkönig Auflage Helmut Ostermeier, Brezenkönigin Auflage Monika Ostermeier, Brezenkönigin Schützen Franziska Wuttig
Es fehlen: Schützenkönigin Korinna Zürner, Brezenkönig Jugend Leonardo Serrenti und Wurstkönig Jugend David Noori
Die Schützenkönige 2020 (v.l.n.r.): 1. Schützenmeister Bernhard Hartl, Auflagekönig Josef Höck, Jugendkönig Quirin Sedlmaier, Wurstkönigin Schützen Veronika Kraus, Wurstkönig Auflage Helmut Ostermeier, Brezenkönigin Auflage Monika Ostermeier, Brezenkönigin Schützen Franziska Wuttig
Es fehlen: Schützenkönigin Korinna Zürner, Brezenkönig Jugend Leonardo Serrenti und Wurstkönig Jugend David Noori

49 Mitglieder und einige Gäste, darunter den 1. Bürgermeister Alexander Greulich, Altbürgermeister Michael Sedlmair, 2. Gauschützenmeister Wolfgang Köstler und 3. Bezirksschützenmeister Günter Dietz konnte Schützenmeister Bernhard Hartl am Freitag, den 7. Februar 2020 zur Generalversammlung für das Jahr 2019 begrüßen. Nach den Rückblicken der Schriftführer Andreas Neumayr und Stephanie Körmer, der Kassierin Stephanie Schumacher und Sportleiter Felix Rammrath fasste Schützenmeister B. Hartl das abgelaufene Schützenjahr mit allen sportlichen und gesellschaftlichen Ereignissen zusammen. Anschließend richtete BGM Greulich das Grußwort der Gemeinde an die Versammlung. Darin betonte er den großen gesellschaftlichen Beitrag, den die SG Isarau im Gemeindeleben leistet und verkündete, dass die Schützengesellschaft in allen Belangen auf die Unterstützung der Gemeinde zählen kann. Nach der Entlastung der Vorstandschaft durch die Revisoren begrüßte der 2. Gauschützenmeister Wolfgang Köstler die anwesenden Mitglieder. Er berichtete von der Gauhauptversammlung und wirbt für die Teilnahme am Kreissparkassenpokal. Anschließend folgte das Jahresessen, welches aus Hirschgulasch mit Semmelknödeln vom Gasthof Neuwirt bestand. Die anschließende Neuwahl leitete W. Köstler mit Unterstützung von A. Greulich und G. Dietz. Bei der Wahl standen nur kleinere personelle Veränderungen an. So stellten sich der 1. Schriftführer Andreas Neumayr, die 2. Kassierin Daniela Hartl und die Jugendsportleiterin Veronika Kraus nicht mehr zur Wahl. Bei den übrigen Ämtern gab es keine Neuerungen. Die neue Vorstandschaft besteht somit aus dem 1. Schützenmeister Bernhard Hartl, der 2. Schützenmeisterin Korinna Zürner, der Kassierin Stephanie Schumacher, den Schriftführerinnen Saskia Schneider und Franziska Wuttig, dem Sportleiter Felix Rammrath und der Jugendsportleiterin Stephanie Körmer. Darüber hinaus nehmen Werner Schmautz und Richard Zuber als Revisoren sowie Christian Schmidt (Waffenbeauftragter), Michael Klaus (Gerätewart), Markus Michalak (Fähnrich), Herbert Schumacher (Datenschutzbeauftragter), Stefan Neumayr (Jugendsprecher und ZBV Internet), Felix Stelzl (ZBV IT) und Sabrina Demmel (Referentin für das Kleinkaliberschießen) weitere Aufgaben war. Nach den Wahlen folgten traditionell die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und Jahresmeister. In diesem Jahr konnte die SG Isarau Ismaning 6 Neuaufnahmen begrüßen, denen die Satzung des Vereins übergeben wurde. Den Höhepunkt der Versammlung bildete die Königsproklamation der Schützenkönige 2020. Jugendkönig 2020 wurde Quirin Sedlmaier vor Leonardo Serrenti und David Noori. Den Titel Auflagekönig 2020 sicherte sich Josef Höck vor Helmut Ostermeier und Monika Ostermeier. Und Schützenkönigin 2020 darf sich Korinna Zürner nennen. Sie verwies Veronika Kraus und Franziska Wuttig auf die Ränge 2 und 3. Alle Schützenkönige werden auf der Scheibe im Schützenheim verewigt und dürfen den Verein bei den Festlichkeiten im Jahr 2020 repräsentieren.
Abschließend bedankt sich die Vorstandschaft noch bei Hubert Zieglmeier für die Überlassung der Lautsprecheranlage.

Andreas Neumayr, ehem. 1. Schriftführer
(Fotos: S. Neumayr)